Hier mal die Zusammenfassung für alle die, die denken,  "viel zu Teuer... nur ein Hund...

Viele Kosten hat man auch, wenn man einen Wurf "ohne Papiere" machen will, wer jedoch auch ohne Papiere Welpe möchte, sollte sich genau überlegen, was das alles so kostet.

sie wollen einen gesunden,gut geprägten Hund der Sie ein Hundeleben lang begleiten soll...!?

überlegen Sie ist der höhere Preis gerechtfertigt ja oder nein.

ausgehend von einer mittel großen Rasse:


Zukünftige Zuchthündin Euro
Welpe (zukünftige Zuchthündin) 1 000,- bis 1500(einmalig)
Mitgliedschaft Zuchtverband 50,- (jährlich)
Eintrag Züchtertafel bzw.Werbung 67,- (jährlich) + 19,00 Internet
Zulassung Zuchtstätte 200,- (einmalig)
Futter, Tierarzt, Pflegemittel, Versicherung, Hundeschule (bis zur Zuchttauglichkeit) 2 000,-
Ausstellungen (bis zur Zuchttauglichkeit)und ZZl , min 300,-
Hauptröntgen inkl. Gebühren 300,- (einmalig)
Hundesteuer pro Hund.ca.40-,(Rasse und Wohnort abhängig)




Vorkosten Wurf Euro
Gesundheitscheck Hündin 70,-
Tupferprobe 100,-
Evtl. Medikamente falls Befund 100,-
Progesterontest 160,-
Herpes Canis Schutzimpfung (muß vor
jedem Wurf neu geimpft werden) 110,-
Ultraschalluntersuchung 35,-
Deckakt inkl. Reise/eigener Deckrüde 1 000,-
Futterzusätze während der Trächtigkeit 60,-
Spezialnahrung Hündin 100,-

Gesamtvorkosten/Wurf 1.735,-


Kosten Wurf (für die Welpen bei 5-6 Welpen) Euro
Spezialnahrung Hündin 160,-
Wäsche und Desinfektionsmittel 400,-
Welpennahrung 650,-
Tierarzt inkl. Impfung/Chip 935,-
Wurfabnahme + Ahnentafeln 700,-





noch nicht enthalten sind:

-Evtl. Kosten durch Krankheiten der Mutterhündin oder der Welpen
-Gebäudekosten für den Welpenraum
-Anschaffungskosten für Waschmaschine und Trockner
-Die Kosten der Erstausstattung für Welpenkiste, Decken, Wärmelampen/-kissen, Spielzeuge, Leinen
-Einen längeren Aufenthalt der Welpen beim Züchter über die hier angegebenen 9 Wochen hinaus
-Den Stundenlohn/Arbeitslohn des Züchters, da wir uns als HOBBYZUCHT verstehen.

 

sparen sie nicht am falschen Ende.....